Auf einer insgesamt ca. 8.476 m² großen Fläche im Rahmen der Projektentwicklung Place 4 im Büropark Ratingen-Ost entsteht an der Balcke-Dürr-Allee ein neuer Bürokomplex, den die deutsche Niederlassung der Mistubishi Elekctric Europe B.V. als neue „Europa-Zentrale“ nutzen wird.
Der zukünftige Gebäudekörper wird in Form einer U-Struktur ausgeführt und beinhaltet im Erdgeschoss Besprechungs- und Konferenzräumen sowie Showrooms.
Der Baukörper orientiert sich zur Balcke-Dürr-Allee. Das Konzept sieht bei Gebäudeabmessungen von ca. 13,50 m x ca. 50,00 m einen innenliegenden Kern mit einem effizienten Verhältnis von Verkehrs- und Erschließungsflächen zu den Nutzflächen vor. Im innenliegenden Kern des Erdgeschosses wird ein zentraler Empfang ausgebildet.


e-tga-mitsubishi-ratingenUnter dem Gebäude befindet sich eine 2-geschossige Tiefgarage mit ca. 190 Stellplätzen.
Das betreffende Grundstück liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplanes OST 313 „Homberger Strasse / Oststrasse“ und ist als Mischgebiet ausgewiesen.

 

Technische Daten

Kostengruppe 440

Die Versorgung des Gebäudes mit elektrischer Energie erfolgt aus dem Netz des örtlichen VNB mit kundeneigener Mittelspannungsanlage, Trafostation und Niederspannungshauptverteilung. Über Trassen in der Tiefgarage werden die Steigepunkte erschlossen und die Verkabelung hin zu den einzelnen Unterverteilungen in den Etagen verlegt. Parallel dazu wird für die Sicherheitsbeleuchtung eine Zentralbatterieanlage in dem Untergeschoss auf gebaut und die Sicherheitsleuchten (Dauer- und Bereitschaftslicht) in den erforderlichen Bereichen installiert. Aus den Etagenverteilerräumen erfolgt die Versorgung der einzelnen Arbeitsplätze über einen Hohlraumboden mit Bodentanks an den Arbeitsplätzen. In den Bürobereichen erfolgt die Beleuchtung arbeitsplatzorientiert mit Stehleuchten. Für den Umgebungsbereich der Arbeitsplätze werden zusätzliche Leuchten vorgesehen. Die Schaltung der Beleuchtung erfolgt anwesenheits- und tageslichtabhängig.
In den anderen Bereichen werden Anbauleuchten gemäß der Raumnutzung (Pendelleuchten oder Langfeldanbauleuchten bzw.  Downlights bei abgehängten Decken) installiert. Die Steuerung erfolgt örtlich über Bewegungsmelder (Flure, Teeküchen und WC´s) und über die Raumsteuerung GLT in den Besprechungsräumen, Restaurant und Showroom.

 

Kostengruppe 450

Für die Versorgung des Gebäudes mit TK- / EDV- Anwendungen wird eine strukturierte Verkabelung verlegt. Die Sekundärverkabelung erfolgt dabei sowohl in LWL als auch in Kupfer, während die die Tertiärverkabelung zu den Arbeitsplätzen nur in Kupfer KAT7 ausgeführt wird.
Für die Medientechnik in den Konferenzräumen wird nur die Verkabelung mit den Anschlussdosen gemäß den noch zu definierenden Vorgaben des Nutzers erstellt. Die Lieferung und Montage der Geräte, auch für Meetingroom, Workshops, Personalrestaurant usw. ist als zusätzlicher Nutzerwunsch optional vorgesehen. Das ganze Gebäude wird über ein Zutrittskontrollsystem mit berührungslosen Karten gesichert und gleichzeitig mit einer Videoüberwachung an der Außenfassade überwacht.
Für das gesamte Gebäude werden Gefahrenmeldeanlagen (BMA / Alarmierung) gemäß den behördlichen Anforderungen bzw. gemäß de m noch zu vorzulegenden Brandschutzgutachten eingerichtet. Eine Einbruchmeldeanlage ist nur für das EG und das 1.OG vorgesehen.


Planungsaufgabe ELT

  • Erstellung der Entwurfsplanung
  • Erstellung der Ausführungsplanung
  • Vorbereiten der Vergabe
  • Mitwirken bei der Vergabe


Herstellkosten ELT    3.200.000,00 €